Auf dieser Seite wird versucht auf oft gestellten Fragen von Nichtimker eine allgemein verstaendliche Kurz - Antwort zu geben.

--

Frage

Antwort

Können Hummel auch stechen?

Viele Leute sind der Ueberzeugung, dass die Hummel nicht stechen koennen. Diese irrtuemliche Annahme entstand dadurch, weil Hummel sich sehr sanftmuetig verhalten, das heisst sie stechen nur im aeussersten Notfall. Doch kommt man einem Nest zu Nahe oder will man dieses sogar zerstoeren, so verteidigen diese sonst harmlosen pelzige Wesen ihre Behausung aeusserst hartnaeckig und dazu gebrauchen sie ihren Stachel. Ein Hummelstich zeigt beim Menschen die gleichen Reaktionen wie ein Bienenstich.

Wieso schwärmen Bienen?

Wenn etwa Mitte April bis Mitte Juni die Natur den Bienen volle Nektartoepfe anbietet, legt die Koenigin bis 1000 Eier pro Tag. Dadurch werden taeglich bedeutend mehr junge Bienen geboren als alte sterben. Die Bienenanzahl waechst rasch und bald herrscht im Bienenstock Platz- und Arbeitsmangel und die meisten Wabenzellen sind gefuellt mit Honig. Viele Bienen haengen arbeitslos gelangweilt herum. Es kommt Schwarmstimmung auf und eine oder mehrere junge Koeniginnen werden geboren. Der Schwarmtrieb ist bei den Bienen gleichbedeutend wie der Vermehrungstrieb. Die alte Koenigin sucht mit einem Teil des Volkes und Honigvorrat eine neue Behausung, sie schwaermen. Die junge Koenigin uebernimmt den zurueckgebliebenen Teil des Muttervolkes. Diese Voelkerteilung ist fuer die Honigbiene die einzige Moeglichkeit sich auf natuerlicher Weise zu vermehren und damit sich selbst zu erhalten.